Aktuelle Projekte aus dem Bereich Bausanierung


Voruntersuchung Fraport Parkhaus - Frankfurt

Der Flughafen Frankfurt am Main, auch Rhein-Main-Flughafen genannt, ist der größte Verkehrsflughafen Deutschlands. Entsprechend wichtig sind ausreichend Parkmöglichkeiten für Reisende, für Besucher und alle Menschen, die hier arbeiten. Aber was haben die Experten der KÖGEL Bausanierung mit dem Airport zu tun? 

Projektleiter Marlo Kohrs bringt Licht ins Dunkel: „Die Firma Albers-Parken consulting hat den Auftrag, eine Zustandsanalyse des Parkhauses P 85, Gebäude 536, auf dem Flughafengelände zu erstellen. In enger Zusammenarbeit mit APc war es Anfang April unsere Aufgabe, das Bauwerk zu untersuchen. Hierzu haben wir über das gesamte Parkhaus verteilt (20 Stockwerke im Split-Level) 70 Bauteilöffnungen erstellt, um den Zustand der Bewehrung und die Carbonatisierungstiefe zu ermitteln.“ 

Und weil Bausanierung oft mit detektivischer Kleinarbeit einhergeht, entnahm die KÖGEL Mannschaft an jeder dieser 70 Stellen je drei Bohrmehlproben in unterschiedlichen Tiefen, um sie im Labor auf ihren Chloridgehalt untersuchen zu lassen. 

„Zusätzlich haben wir Bohrkerne entnommen und diese auf ihre Druckfestigkeit untersucht sowie im Labor Zugversuche an den Bewehrungseisen durchgeführt. Die ermittelten Werte wurden in einer umfangreichen Dokumentation dem Planer übergeben“, berichtet Marlo Kohrs. Schließlich soll das Parken am Frankfurter Flughafen auch in Zukunft sicher und komfortabel sein. 
 

  • Auftraggeber:
  • Albers-Parken consulting
  • Bereich:
  • Bausanierung
  • Tätigkeit:
  • Durchführung einer Zustandsanalyse der Tiefgarage am Flughafen Frankfurt