Aktuelle Projekte aus dem Bereich Tief- und Rohrleitungsbau


Florapark -Magdeburg

Auf dem Gelände einer ehemaligen Gewächshausanlage eröffnete 1993 der Florapark Magdeburg. Das Einkaufs- und Statteilzentrum mit 65 Geschäften punktet unter anderem mit Vielfalt und mehr als 2.700 kostenfreien Parkplätzen. Von 2015 bis 2018 wurde das Center modernisiert. Seit Mitte April dieses Jahres sind die Außenanlagen dran, damit der Florapark seinem Namen wieder gerecht wird. Und hier kommen die KÖGEL Experten ins Spiel. „Wir machen die beengte Zufahrt vom Silberbergweg und die Ausfahrt zum Olvenstedter Graseweg breiter und passen die Straßenquerschnitte den aktuellen Anforderungen an“, erläutert KÖGEL Projektleiter Peter Borheck. „Die verkehrsberuhigenden Wirkung bleibt natürlich erhalten“, ergänzt er. „Im Parkbereich A nehmen wir die durch Baumwurzeln verschobenen Pflasterflächen auf und verlegen sie neu.“ Der Parkbereich B bekommt in der Mitte einen von Grünflächen und Bäumen gesäumten Weg. Das macht den Zugang zum Mitteleingang deutlich einfacher und auch schöner. Zudem kommen dort neue überdachte und dreiseitig geschlossene Einkaufswagenboxen hin. Sie ersetzen die alten, offenen Einkaufswagenstellplätze. „An den Köpfen der Stellplätze schaffen wir zusätzliche Grünflächen in denen im nächsten Schritt weitere Bäume angeordnet werden“, fügt Peter Borheck hinzu. Die Baumneu- und -ersatzpflanzungen sind den Standort- und Klimabedingungen angepasst. Um Erscheinungsbild und Aufenthaltsqualität zu verbessern, entsiegelt das KÖGEL-Team einen Teil der mit Betonpflaster befestigten Flächen im Bereich des Nord- und des Südeingangs. Dort werden Blütensträucher gepflanzt. Sitzbänke und Spielgeräte laden zum Verweilen ein. Und es gibt neue Fahrradständer: Die alten Gestelle müssen weichen, an ihre Stelle kommen zeitgemäße Parkbügel mit Zwischenholm in Eingangsnähe. In unterschiedlichen Farben blühende Sträucher greifen das neue Farbkonzept im und am Gebäude auf. Das heißt: Im Bereich Südeingang (Parkbereich A) werden rot blühende Sträucher gepflanzt, in die Baumscheiben in Gebäudenähe rotlaubige Gehölze. Am Mitteleingang (Parkbereich B) werden gelb blühende beziehungsweise gelblaubige Sträucher verwendet, im Bereich Nordeingang (Parkbereich C) weißblühende beziehungsweise grünlaubige Sträucher. So sorgt das KÖGEL-Team dafür, dass es im Florapark wieder grünt und blüht.
 

  • Auftraggeber:
  • TransEuropean VI Flora Park, Jersey
  • Bereich:
  • Tief- und Rohrleitungsbau
  • Tätigkeit:
  • Erstellung Außenanlagen und Anpassung der Straßenquerschnitte